Gästebuch

Neuen Eintrag schreiben

 

  • 13
    Gravatar
    30.07.2010 09:33 Antje Schlott

    Ich habe von 1988-1991 in der Villa im Park Hohenrode gewohnt, weil es ein Internat des IFH Nordhausen war. Vor geraumer Zeit schaute ich mir die Villa an und war bestürzt, wie alles aussah. Nun sah ich am
    29.07.2010 einen Bericht in den MDR-Nachrichten über den Park Hohenrode und dessen Förderverein und bin froh, dass jemand etwas für den Erhalt bzw. die Restauration unternehmen will. Macht weiter so!!!

  • 14
    Gravatar
    10.06.2010 12:36 Michael Bunge aus Burgkunstadt

    Schade, am 04.06.10 besuchte ich mal wieder die gute alte Heimat.

    Der schönste Anziehungspunkt ist für mich mich das Anwesen "Hohenrode".
    Leider hab ich mit Entsetzen feststellen müssen, daß die Villa keinerlei Zuwendung erfährt und das gesamte Anwesen einen sehr ungepflegten Eindruck macht.
    Meine Lebensgefährtin und ich, hielten uns ca. 1 Std im Park auf, und wer dort schon einmal war, weis welch mystische Wirkung dieser wunderbare Park besitzt.
    Wir finden es sehr sehr schade, dass man einen solchen Diamanten am Stadtrand von Nordhausen so verfallen läßt.
    Erst dachte ich, das Anwesen gehöre der Stadt Nordhausen, aber dank Google wissen wir nun das alles noch in Privatbesitz ist. Schade das die Eigentümerin sich weigert dieses Erbe in Hände zu geben, die sich mit Leib und Seele darum kümmern würden.
    In meinen Augen gibt es in Nordhausen kein Anwesen, was auch nur annähernd solch eine Ausstrahlung hat. Als wir den Park Hohenrode dann verlassen haben, liefen uns die Tränen, weil wir nichts gegen den Verfall tuen können.
    Vielleicht können wir bei unserem nächsten Besuch im Herbst ja feststellen, das jemand etwas unternimmt um solch eine Augenweide noch lange für unsere Nachfahren zu erhalten. (Fotos die wir gemacht haben, hängen wir in unser Haus um die positive Ausstrahlung auch in weiter Ferne zu Spüren.

    Alles wird gut.
    Michael Bunge

Einträge 13 bis 14 von 14
Render-Time: 0.16448