Mittwoch, 08.07.2015

Zeit aufzuräumen

Havarie in der Rettungsleitstelle, umgeknickte Bäume allerorten und hilfsbereite Nachbarn auf dem Land - nach dem gestern kurze aber heftige Unwetter über den Südharz fegten machte man sich noch in der Nacht daran, die Schäden zu beseitigen. Das volle Ausmaß wurde aber erst bei Tagesanbruch deutlich...

Umgestürzte Bäume, beschädigte Oberleitungen und einige Wassereinbrüche waren die Bilanz eines kurzen aber heftigen Unwetters am gestrigen Abend in Nordhausen.

„Insgesamt sind im Stadtgebiet 40 Einsätze erfolgt. Neben der Berufsfeuerwehr waren auch alle Freiwilligen Feuerwehren mit insgesamt 80 Feuerwehrleuten im Einsatz“, sagte Hannelore Haase, die zuständige Dezernentin für die Berufsfeuerwehr, die ebenfalls vor Ort war.

„Durch die Professionalität der Einsatzkräfte konnten die Verkehrswege bis in die Nachtstunden wieder frei geräumt werden,“ sagt sie und dankt allen beteiligten Feuerwehren für ihren Einsatz und ihr Engagement. Die Aufräumarbeiten wurden in den Morgenstunden fortgesetzt und dürften sich noch eine Weile hinziehen. [...]

Quelle: NNZ-Online

zum vollständigen Artikel

Render-Time: -0.833953